Wir lieben Menschen, die mit vollem

Einsatz ihre Träume verfolgen.

 

Wir haben immer ein offenes Ohr für Startups

und helfen gerne weiter, wo wir können.

 

Kontaktiert uns einfach unter:

startups@viralvideo.at

 

und teilt uns mit, woran euer Startup

arbeitet und wie wir euch

weiterhelfen können.

 

Wir melden uns

schnellstmöglich

bei euch.

 

Hand drauf.

Bunnies at home (Playboy)

Wer hätte nicht gerne dass sich zwei Playmates um die eigene Gunst streiten. Oder noch besser, alle Freunde sehen wie beliebt man ist.
Nichts leichter als das: Der Playboy startete im Jahr 2010 eine Kampagne mit einem interaktiven Video, welches die Homestory von zwei Playboy Bunnies zeigt.
Daniela Wolf (Miss Januar 2007) und Daniela Vidas (Miss Januar 2006) führen ein Kamerateam durch ihre Wohnung, in der immer wieder personalisierte Fotos auftauchen. Außerdem haben sie sich den Namen ihres Liebsten tätowieren lassen.

Welcher Mann würde ein Video von seiner Dreierbeziehung mit zwei Playmates nicht weiterschicken?
Dies kann man entweder per Mail, dann erhält der Empfänger ein Foto vom Playboy Cover mit Foto und Link zum Video.
Oder man postet einen Link, der zu einem Artikel auf einer gefakten Playboy Website führt.

Die Regie führte Thomas Neunreither, der bereits viele internationale Werbespots realisiert hat. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Florian Pagel von HelloWhiteParrot und die Technik, mit der das Video von beliebig vielen Nutzern im Internet gleichzeitig verändert werden kann, liefert die Impossible Software GmbH. Geseedet wurde das Video von der Agentur elbkind.

Im Dezember 2010 folgte ein zweiter Teil.
Playmate Bernadette (Miss September 2010) sucht verzweifelt ihren Traummann, sie kennt jedoch nur den Namen, den Wohnort und hat ein Foto von ihrem Liebsten. Gemeinsam mit ihrer Freundin Mia (Playmate des Jahres 2009) ruft sie auf das Video zu verbreiten um ihren Traummann zu finden.
Diesmal wurde das Konzept mit einem Partner umgesetzt. Ein MINI spielt eine Nebenrolle, dessen Fußleiste mit dem Namen des Traummannes verziert ist. Umgesetzt wurde das Konzept wieder mit DDD Design, Regie führte diesmal Andreas Knaup.

 

Zu finden (und zu personalisieren und weiterzuschicken) sind beide Videos auf dem Portal von Wonderlandmovies
Dort findet man außerdem noch eine Reihe von Kurzclips die man mit dem eigenen Foto verzieren kann.

 

Agentur: DDD / HelloWhiteParrot
Brand: Playboy
Facts (Bunnies at home I):
Über 2,6 Mio. direkte Zugriffe,
über 600.000 personalisierte Videos und
über 13 Mio. indirekte Zugriffe (zB Facebook) in den ersten 10 Wochen.
Berichterstattung im Fernsehen, Online-Portalen, Blogs.

Diskussion

Kommentar hinzufügen